Zum Inhalt springen

Dürre-Effekt

Die Dürre ist mit einer deutlich verheerenden Auswirkungen auf Bienen, , Das stört den gesamten Zyklus ecology

Honigmangel als Imker vorhergesagt Gesicht schlimmsten Bedingungen auf Rekord aufgrund bushfires, Dürre

Australien steht vor einem inländischen Honig Mangel, mit Jahren von Naturkatastrophen Imker und ihre Bienenstöcke zu beeinflussen.

Kernpunkte:

  • Die Dürre und Waldbrände haben sich auf Bienen betroffen, mit Honig Mangel als Folge vorhergesagt
  • Ein großer Honigproduzent wird die Preise erhöhen, so dass die Imker im Geschäft bleiben können
  • Es gibt Bedenken, einige Imker, die Industrie verlassen können, wenn das Produzieren des Honigs zu schwierig wird

Dürre, Zyklone und Buschbrände haben jeweils auf die Umwelt belastet, die Pollen und Nektar Honigbienen Reduzierung erfordern und produzieren Honig, um zu überleben.

Zum ersten Mal in 16 Jahre, Queensland Imker Phil Dunlop hatte für seine Bienen zu trinken in Wasser starten tragen, nachdem die Bäche im Lockyer Valley vertrocknet.

“Normalerweise gibt es genügend Wasser in der Nähe in den Bächen und Talsperren so dass wir Wasser in nur bringen die Bienen halten zu gehen,” er sagte.

Herr Dunlop sagte Wassermelone Bauern in der Region gepflanzt hatten weniger als die Hälfte ihre üblichen Kulturen, weil sie nicht genügend Wasservorräte haben, würden dadurch die Blumen für die Bienen bestäuben.

“So Sie schneiden zurück und so dann schneiden wir zurück,” Herr Dunlop sagte.

Da die einheimischen Bäume kommen in Blume, Herr Dunlop normalerweise seine Bienenstöcke auf den Glen Rock Zustand Wald transportieren, aber bushfires Anfang Oktober haben viele der Bäume die Bienen Futter zerstört auf.

Trotz der anhaltenden Herausforderungen, Herr Dunlop blieb optimistisch.

“Sie haben gerade zu halten bekommen gehen,” er sagte.

“Wenigstens sind wir ein bisschen Glück mit den Bienen, dass wir sie auf und verschieben Sie sie in verschiedenen Bereichen wählen können.”

Der lange Weg zur Erholung

Im Norden von Queensland, Imker Paul Marsh hat erst vor kurzem seine Bienen vor von den verheerenden Folgen des Wirbelsturms Debbie 2 Jahre erholen gesehen.

“Ich war hin und weg, wie lange [die Bienen’ Wiederherstellung] hat genommen,” Herr Marsh sagte.

“Es war alles die Schäden an den Bäumen und die Umgebung, die wirklich für uns geschaffen Chaos.

Herr Marsh transportiert seine Bienenstöcke bis zu 350 Kilometer entfernt ausreichende Quellen von Pollen und Nektar zu finden, aber sagte er von Menschen kannte, die Nesselsucht transportiert zwischenstaatlich, Tausende von Kilometern entfernt, eine geeignete Umgebung zu finden.

“Aber ich würde sie nicht ermutigen, bis zu kommen, denn es gibt wirklich nichts los. Es gibt einfach genug, um uns zu halten, hält die vielleicht Bienen in der Bedingung, dass sie hoffentlich in,” er sagte.

Die schwierigen Bedingungen hatte Herr Marsh die Lebensfähigkeit der Weiterbildung in Frage.

“Es hat sich in den letzten paar Jahren hart,” er sagte.

“Hoffentlich werden wir weitermachen. Wir werden ein paar gute Jahre kommen wieder, und ich werde gefeuert wieder zurück.”

Industrie gefährdet erfahrene Imker verlieren

Australien hat rund 1,500 kommerzielle Imker, mit ca 800 von den Lieferanten der Hive + Wellness Australien, die Märkte der Capilano Marke.

Chief Operating Officer von Hive + Wellness Australien Ben McKee sagte, dass sie in ihrer Geschichte die schlechteste Honigernte gegenüber.

“Regenmangel, welche Auswirkungen auf die blühenden Muster der Bäume wiederum, wirkt sich die Imker’ Fähigkeit, Honig zu erhalten,” Herr McKee sagte.

“Und mit dem zusätzlichen Problem der bushfires, versuchen wir finden unsere Imker von Stadt zu Stadt laufen und zu bekommen aus dem Weg von bushfires, die hat die Industrie im Moment kompliziert.”

Herr McKee sagte Honigpreise steigen würde die Produktion gesunken.

“Die Realität ist unser Honig nicht auf besondere sein könnte mehr und Einzelhandelspreise steigen können, weil unsere Preise für Imker steigen und das wird fließen, was auf den Verkaufsregalen passiert.”

Während Herr McKee anerkannt waren Imker vertraut mit Trockenheitsbedingungen persistierenden, er hat die Industrie glauben, die Gefahr laufen, erfahrenen Tierpfleger war.

“Jedes Mal, wenn wir haben Bedingungen wie folgt wir Imker verlieren, es wird zu hart,” er sagte.

“[für Imker] ihre Beschäftigten zu halten, ist ein wichtiger Teil der Industrie. Da im nächsten Jahr, wenn die Bedingungen besser, wir müssen noch die gleichen grundlegenden Fähigkeiten.”

Hits: 7

Hinterlasse eine Antwort

Datenschutz-Bestimmungen Entwickelt unter Verwendung von Magazin News Byte. Unterstützt von Wordpress.